Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
Vom Kreuzfahrer für Kreuzfahrer

#cunard

Ein Ende des Leidens in Sicht?

der-kreuzfahrtfreund #cunard, #queen elizabeth 2, #queen mary 2

Hallo liebe Leute,

ein verspätetes, aber dennoch tolles, neues Jahr, wünscht euch euer Kreuzfahrtfreund auf overblog.com!

Ich möchte heute noch einmal auf die Queen Elizabeth 2 eingehen, die ich bereits in einem meiner Einträge meines Wissens "behandelt" habe!

Ich möchte die Chronologie noch einmal kurz abhandeln, um das ganze Hin und Her über die "alte Lady" aufzuzeigen. Es ist insgesamt eine erschreckende Geschichte, die hoffentlich in einem Happy End mündet. Das Schiff, welches ehemals für die Hochsee-Reederei Cunard Lines fuhr, und mehrere hundert Male den Atlantik überquert hat, wurde vor einigen Jahren verkauft und sollte als Hotelschiff umgebaut werden. Sie lag nun seit 2008 im Hafen von Dubai um dort aufwändig renoviert, und Teil eines prestigeträchtigen Projektes in Dubai, zu werden. Doch auch die Wirtschaftskrise traf die Scheichs hart und legte die großspurigen Pläne für lange Zeit auf Eis. Eine Erweiterung der Fahrrinne war nun zu teuer und das Schiff wurde aufwändig und teuer in Stand gehalten. Zuletzt verdichteten sich die Gerüchte, dass die Queen Elizabeth 2 nach China zum verschrotten verkauft werden würde, allerdings sollte dies durch den vormals geschlossenen Vertrag zwischen Dubai World und Cunard bis 2017 verhindern werden.

Nun soll die in Hong Kong ansässige Oceania Group das Schiff gemietet haben. Geplant ist nun ein gründlicher Umbau, da nur die Maschinen der QE2 funktionstüchtig sind, die Ausstattung in den Kabinen aber Gerüchten zufolge nicht mehr ganz den Ansprüchen der christlichen Seefahrt entsprechen. Anschließend soll das Schiff in Singapur oder Hong Kong als Hotelschiff genutzt werden und 2022 für einen Preis von rund 35 Millionen US-Dollar gekauft werden.

Ob das nun wirklich so eintreten wird, kann man zu diesem Zeitpunkt nur spekulieren, da quasi wöchentlich neue bahnbrechende Mitteilungen die Runde machen. Für die alte Dame wäre ein weitere Verbleib wünschenswert, denn sie hat einen nie dagewesenen Rekord bzgl. der Atlantiküberquerungen aufgestellt und ist unter Kennern eine Legende.

Schade, wenn Sie nun ohne weiteres Verschrottet würde und Sang und Klanglos von uns ginge....

Ein schönes Wochenende!

Post lesen  — 

Heiraten auf hoher See - wie ist das möglich?

der-kreuzfahrtfreund #heirat, #hochzeit, #hoher see, #royal carribean, #malta, #bermuda, #bahamas, #cunard, #norwegian cruise line

Hallo liebe Freunde,

hallo liebe Leser,

heute möchte ich mich mal von dem kühlen Journalismus der letzten Einträge entfernen und ein bisschen mehr in die Rolle des Ratgebers schlüpfen, was mein Blog ja auch sein sollte! Ich wollte somit euch mal behilfilich sein, wenn Fragen entstehen. Heute erzähle ich etwas über Heiraten auf hoher See und wie das ganze möglich ist, denn ganz so einfach wie man denkt (außerhalb der 12-Meilen-Grenze schippern und schwupps, kann der holzbeinige Kapitän die kühnsten Eheversprechen erteilen) ist es leider nicht. Um eine in Deutschland anerkannt Ehe zu schließen, gelten einige Regeln!

Nochmal zurück zum Kapitän: Prinzipiell dürfen Kapitäne keine Ehesprechungen auf hoher See erteilen, wie es der allgemeine Mythos besagt, allerdings gibt es relativ neue Gesetze in den Flaggenstaaten Malta (TUI Cruises also Mein Schiff 1, Mein Schiff 2 etc.) sowie Bermuda (Cunard Line also Queen Mary 2, Queen Elizabeth etc. oder Princess Cruises also Ruby Princess etc.). Beide Staaten erlauben die Eheschließung außerhalb der 12-Meilen-Grenze auf hoher See, was in speziellen Weeding-Paketen durch die Reederei vertrieben wird. Für, den meist relativ hohen Preis, kümmert sich die Reederei um die nötigen Formulare und Genehmigungen, da eine Hochzeit im Ausland erst durch eine Apostille beglaubigt werden muss (durchgeführt vom zuständigen Konsulat / der Botschaft). Sind alle Hürden genommen, kann die Hochzeit von statten gehen. Ab 2013 erlaubt auch der Flaggenstaat Bahamas solche Eheschließungen an, was bspw. die Norwegian Cruise Line und Royal Carribean betrifft.

Anders verhält es sich hingegen bei Eheversprechen bei Landausflügen. Hier müssen die rechtlichen Bestimmungen in dem jeweiligen Land erfüllt werden, die mitunter nicht weniger kompliziert sind als in Deutschland. Hier ist eine ausgiebige Recherche vonnöten

Wichtig für jegliche Hochzeiten ist, das die Eheschließung erst nach Eingang der Papiere in Deutschland rechtsgültig ist, was sich in einigen Ländern stark verzögern kann (mehrere Monate sind möglich) und noch eins: Eine Heirat auf einem Schiff mit einem Pastor ist nicht rechtswirkend auf hoher See oder sonstwo... Nur die Standesamtliche Heirat hat in Deutschland wirklichen Bestand!

Das war's mal wieder von mir und ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen!

Bis die Tage,

Euer Kreuzfahrtfreund!

Post lesen  — 
RSS Kontaktiere mich